• Susanne Heintzmann

Haltung entscheidet



ESG-Themen (zu environmental, social, governance) sind zu wichtigen Reputationstreibern geworden. Ihre Bedeutung für die Kommunikation von CEOs und Führungskräften wächst weiter.


#medienpräsenz

Die Medienberichterstattung zu ESG-Themen hat sich seit 2018 verachtfacht. Stakeholder und Verbraucher verstärken den gesellschaftlichen Konsens erkennbar in Richtung ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit und damit die mediale Aufmerksamkeit.


#nachhaltigkeit

ESG-Themen, wie Klimawandel, Umweltbewusstsein, Diversity, Inklusion oder soziales Interesse haben einen wachsenden Einfluss auf das gesellschaftliche Ansehen. Erfolgreiche CEO- und Führungskräfte-Kommunikatoren konzentrieren sich daher zunehmend auf ESG-Botschaften.


Erst kürzlich ließ Elon Musk seine Twitter-Follower darüber abstimmen, ob er zehn Prozent seiner Tesla-Aktion verkaufen soll, um damit fällige Steuern zu bezahlen. Mit der Aktion erhielt er viel Zuspruch, auch weil er damit die gesellschaftliche Debatte um Steuervermeidung von Superreichen aufgegriffen hat.


#ceokomm

Die mediale Relevanz und der gesellschaftliche Trend hin zu ESG-Themen wird die Unternehmenskommunikation weiter prägen. CEOs und Führungskräfte sollten vorbereitet sein, um proaktiv zitierfähige Botschaften zu nachhaltigen Wertvorstellungen, aktueller gesellschaftlicher Debatten zu setzen.


Was denken Sie?


In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen wunderbaren Mittwoch, an dem unsere Haltung unser innerer Kompass ist.

Für Sie / für Euch! Herzlich, Susanne Heintzmann